Facebook Kontakt

Daniel Roosen | Offizielle Homepage #9

Spielberichte3

 

Eishockeyspielberichte

 

KJEC will trotz Verletzungssorgen punkten
Daniel Roosen verstärkt ab sofort den Kader der Oberliga-Mannschaft
01. Februar 2013, um 20:30 Uhr


Nach dem spannenden, aber punktlosen vergangenen Wochenende geht es für die Bulldogs nun darum, den nächsten Sieg im Kampf um die Qualifikation zur Oberliga einzufahren. Große Sorgen bereit Trainer Galonska dabei die Personalsituation.

Besonders die Situation um Torwart May sorgt für Unruhe. Der starke Rückhalt der Bulldogs, der zuletzt immer mehr seine Topleistung brachte, verletzte sich nach einem Check in der vergangenen Partie und fällt für dieses Wochenende aus. Noch schlimmer trifft es André Kuchnia, der zu den besten Scorern derzeit gehört. Bei einem Check im letzten Spiel in Herne ist die Bande kaputt gegangen und er mit dem Arm hängen geblieben. Dabei verletzte er sich die Schulter so sehr, dass er für den Rest der Saison ausfällt. Mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel fehlt auch Francesco Lahmer, nachdem er vergangenen Freitag mit einem Kniecheck brutal niedergestreckt wurde. Hier hofft man, dass er wie May in 14 Tagen wieder dabei ist.

Da bereits vor den Verletzungen Verteidiger Domula, der zurück nach Herford wechseln wird, die Freigabe erteilt wurde, stehen Galonska mit Gerike und Gleibler lediglich zwei Verteidiger aus dem aktuellen Kader zur Verfügung. Auch im Sturm entstehen neben dem Fehlen von André Kuchnia weitere Lücken. Igor Alexandrov ist aus familiären Gründen bereits seit drei Wochen nicht mehr im Training, Pascal Heitmann fehlte vergangene Woche mit einer Grippe, meldete sich aber wieder fit. Tim Schneider wird wohl in der Defensive mit aushelfen müssen. Als Alternativen bieten sich zu den gerade mal zehn zur Verfügung stehenden Stammspielern noch Erik Möller und Daniel Wiegand, zumal auch Patrick Kuchnia mit einer Grippe ausfallen wird.

Daher reagierte man bei den Bulldogs und reanimierte Verteidiger Thomas Branz, der zuletzt inaktiv war und zuvor lange Zeit das Trikot des KJEC trug. Zudem werden die Junioren Mark Hall und Daniel Roosen hoch gezogen. Gerade letzterer ist eine interessante Personalie. Roosen ist nicht nur Top-Scorer der Junioren-Liga, sondern war bereits vor drei Jahren schon Teil der 1. Mannschaft. Allerdings wird der 20 Jährige aus beruflichen Gründen nicht dabei sein können, wenn die Bulldogs freitags auswärts spielen. Somit folgt sein Debüt erst am Sonntag gegen Ratingen.

Dennoch rechnet man sich vor allem in Kassel gute Chancen aus und hofft, auch gegen Ratingen einen Dreier einfahren zu können. Die Partie in Kassel findet bereits am Freitag statt, um 19:30 Uhr tritt man bei den Huskies an. Der eingeplante Bus startet um 15:30 Uhr an der Eissporthalle Unna. Zu Hause erwartet man dann am Sonntag um 18:30 Uhr die Ratinger Ice Aliens. Das Team, das in der Hauptrunde den vorletzten Platz belegte, machte nicht nur im letzten Heimspiel 2012 der Bulldogs eben diesen das Leben schwer, sondern sorgte mit einem unerwarteten Sieg im Hinspiel dafür, dass den Bulldogs am Ende drei Punkte fehlten, um an der Endrunde teilzunehmen. Daher wird es erneut eine interessante Begegnung.



https://img.webme.com/pic/d/danielroosen/navbuttonh_dr.png zurück zur Spielberichte-Übersicht
© 2006 - 2017 DanielRoosen.de.tl. Alle Rechte vorbehalten. | Facebook | Twitter | Sitemap
Home | Aktuell | Mein Leben | Karriere | Eishockey | Statistiken | Multimedia | Sonstiges | Kontakt | Impressum