Facebook Kontakt

Daniel Roosen | Offizielle Homepage #9

Spielberichte5

 

Eishockeyspielberichte

 

Bulldogs² starten erfolgreich in Premieren-Saison
21. Oktober 2013, um 13:40 Uhr


Am Samstag, den 5. Oktober 2013, war es soweit – zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte bestritt eine 1b-Mannschaft der Königsborner Bulldogs ein Meisterschaftsspiel. Gastgeber war der EHC Preussen Krefeld. Die Vorzeichen waren alles andere als optimal, musste Trainer Daniel Galonska im Vorfeld doch auf 9 Spieler verzichten, die durch Krankheit, Beruf oder Sperren aus der vergangenen Saison ausfielen, aber der kleine Kader von 10+2 Spielern erwies sich als optimal eingestellt.
Wer jetzt gedacht habe, die ersten Wechsel wären von Vorsicht oder Abtasten geprägt, der musste sich in der Krefelder Rheinlandhalle die Augen reiben – bereits vom ersten Bully an begann das Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Es dauerte allerdings bis zur 7. Minute, als Sebastian Schulte auf Vorlage von Kapitän Daniel Roosen das erste Tor der Vereinsgeschichte erzielen konnte, und die Bulldogs somit in Führung brachte. Knapp 5 Minuten später konnten die Bulldogs sogar durch Maurice Gröschner die Führung auf 2-0 ausbauen, die bis zum Drittelende bestand hatte. Zu Beginn des zweiten Drittels wähnten sich die Bulldogs wohl noch in der Kabine: 55 Sekunden waren gespielt, als Danny Fischbach mit einem Gewaltschuss von der blauen Linie auf 2-1 verkürzen konnte. Das zweite Drittel war im weiteren Verlauf zerfahren: 14 Strafminuten für den EHC spiegeln das Geschehen auf dem Eis wieder und somit viele Möglichkeiten in Überzahl die Führung auszubauen. Dies war allerdings nur Dennis Scheele vergönnt, der mit dem 3-1 den alten Abstand wieder herstellte, wogegen KJEC-Torwart Maximilian Voss noch einen Krefelder Penalty abwehren konnte.
Mit 3-1 ging es somit in das letzte Drittel, das es noch einmal in sich hatte. Die Bulldogs traten zunächst weiter konzentriert auf, und konnten durch ein Überzahltor von Joshua Meyer und einem sehenswerten Alleingang von Daniel Roosen sogar auf 5-1 davonziehen, bevor man den schwindenden Kräften Tribut zollen musste. Ein erneuter Penalty für Krefeld, bei dem dieses Mal Maximilian Voss unglücklich das Nachsehen hatte, und ein weiterer Treffer binnen 1:30 brachten den EHC Krefeld noch einmal auf 5-3 heran. Trainer Daniel Galonska nahm umgehend eine Auszeit, um sein Team noch einmal auf die verbleibenden 8 Minuten einzustellen – und es zeigte Wirkung. 4 Minuten vor Ende konnte Nils Hoffmann einen Alleingang zum 6-3 verwandeln. Nun ging es im Minutentakt hin und her – Krefeld konnte 3 Minuten vor Ende noch einmal durch Danny Fischbach auf 6-4 herankommen. 1:45 vor Ende stellte erneut Daniel Roosen den alten Abstand mit dem 7-4 wieder her, bevor 52 Sekunden vor Schluss der EHC Krefeld den Schlusspunkt setzte.
So konnte der KJEC nach der Schlusssirene auf ein turbulentes Schlussdrittel zurückblicken, aber sich über den ersten Sieg im ersten Spiel der Vereinsgeschichte freuen, der alles in allem wohlverdient war. Am Samstag, den 12.10.2013 geht es bereits weiter für unsere 1b: man trifft um 18:30 in der heimischen Eissporthalle auf den EC Bergisch Land und darf ein Wiedersehen feiern – Igor Alexandrov, der letzte Saison noch für den KJEC in der Oberliga auf dem Eis stand, wurde vor wenigen Tagen als neuer Trainer des EC Bergisch Land vorgestellt.

 

EHC Preussen Krefeld - Königsborner JEC 1b 5:7 (0:2,1:1,4:4)

Strafen: EHC Krefeld: 18 – Königsborner JEC 1b:

Tor: Voss (1.-60. Min), Schyma
Verteidigung: Gröschner (1 Tor / 3 Vorlagen), Meyer (1/0), Heidloff, Twitting
Sturm: Wiegand (0/2), Roosen (2/3), Hoffmann (1/2), Schulte (1/0), Schwerdtfeger, Scheele (1/1)




https://img.webme.com/pic/d/danielroosen/navbuttonh_dr.png zurück zur Spielberichte-Übersicht

© 2006 - 2017 DanielRoosen.de.tl. Alle Rechte vorbehalten. | Facebook | Twitter | Sitemap
Home | Aktuell | Mein Leben | Karriere | Eishockey | Statistiken | Multimedia | Sonstiges | Kontakt | Impressum