Facebook Kontakt

Daniel Roosen | Offizielle Homepage #9

Zeitung 3

 

Zeitungsartikel über die Nationalmannschaft


Diese Zeitungsausschnitte gibt es zur Auswahl :



Daniel Roosen zieht eiskalt ab - 2:0


Sport Unna, 29.09.2008
Der Saisonstart ist geglückt! Nach einem verdienten 3:5-Auswärtserfolg am Freitag beim Iserlohner EC 1b gelang dem Königsborner JEC auch am Sonntag gegen die Ratinger Ice Aliens ein verdienter Sieg. ...

 

 
Eishockey-Regionalligist Königsborner JEC legte am Wochenende einen Traumstart in die Saison hin: Nach dem 5:3 in Iserlohn folgte am Sonntag ein 4:2-Heimsieg gegen die Ratinger Ic Aliens (Szene). (Foto: Henryk Brock)

 

... Mit 4:2 gewann das Team von Trainer Willi Tesch und belegt damit in der Regionalliga den dritten Tabellenplatz. Die rund 150 Zuschauer in der Eissporthalle Unna sahen von Beginn an einen stark aufspielenden KJEC, der den Gegner nicht ins Spiel kommen ließ. Den ersten Treffer bejubelten die Fans in der 12. Minute, als André Kuchnia seine in Überzahl spielenden Bulldogs mit 1:0 in Führung brachte. In der 16. Minute folgte der zweite Streich: Nach einem herrlichen Querpass von Igor Cillik zog der vor dem Tor stehende KJEC-Youngster Daniel Roosen eiskalt ab und erzielte so das 2:0.

Im zweiten Spielabschnitt bot sich den Besuchern ein packendes und temporeiches Match. Ratingen kam etwas selbstbewusster aus der Kabine und verkürzte nach 25 Minuten auf 2:1. Ein weiteres Überzahlspiel in der 36. Minute konnte Königsborn aber nutzen, um den alten Abstand wieder herzustellen. Diesmal war Tim Schulz der erfolgreiche Torschütze.

Zum Beginn es Schussabschnitts gerieten die Bulldogs etwas unter Druck. Die Gäste drehten auf und kamen in der 46. Minute wieder auf 3:2 heran. Eine unmittelbar darauf ausgesprochene Strafe gegen Bulldogs-Kapitän Thomas Branz brachte Königsborn sogar in Gefahr, den Ausgleich zu kassieren. Die Hintermannschaft präsentierte sich aber in einer hervorragenden Verfassung und ließ keinen Gegentreffer zu. Es folgten zwei Hinausstellungen gegen Ratingen und nun waren die Bulldogs wieder spielbestimmend.

Die Erlösung kam dann in der 55. Minute, als der Kanadier Derek Picklyk den Ice Aliens mit dem 4:2 den endgültigen K.o versetzte. Zwar setzte Ratingen nach einer Auszeit zwei Minuten vor Spielende alles auf eine Karte und nahm den Torhüter zu Gunsten eines weiteren Feldspielers heraus, ein Tor erzielten "die Außerirdischen" aber nicht. Unter lautstarkem Jubel der KJEC-Fans lief die Uhr herunter und Königsborn gewann verdient mit 4:2.

Am kommenden Wochenende treffen die Bulldogs bei Heimspielen gegen den EC Bergisch Land (Freitag) und den Iserlohner EC 1b (Sonntag) auf zwei schlagbare Gegner. Die Punktejagd kann dann möglicherweise fortgesetzt werden.

Königsborner JEC - Ratinger Ice Aliens 4:2 (2:0/1:1/1:1) Zuschauer: 127.

Strafen: Königsborner JEC 20 + 10 Branz - Ratinger Ice Aliens 14 Minuten.

Tore: 1:0 (12.) A. Kuchnia (Rademacher), 2:0 (16.) Roosen (Cillik, Domula), 2:1 (25.), 3:1 (36.) Schulz (Picklyk, Cillik), 3:2 (46.), 4:2 (55.) Picklyk (Stetch, Linke).

KJEC: Dominik Kuchnia (00:00 bis 60:00 Minute), Patrick Hoffmann; Thomas Branz, Marius Ketter, Kai Domula, Tim Schulz, Dennis Buchwitz, Daniel Roosen, Jan Rademacher, Sascha Heimann, André Kuchnia, Patrick Kuchnia, David Stetch, Igor Cillik, Derek Picklyk, Lennart Schwerdtfeger, Tim Linke.

© 2006 - 2017 DanielRoosen.de.tl. Alle Rechte vorbehalten. | Facebook | Twitter | Sitemap
Home | Aktuell | Mein Leben | Karriere | Eishockey | Statistiken | Multimedia | Sonstiges | Kontakt | Impressum